Über mich

Andreas Ulrich Abele

Meine Geschichte zur Fotografie

Schon als Kind habe ich sehr gerne fotografiert. Ich bin damals mit einer analogen Kleinbildkamera (digital war noch gar nicht erfunden), die ich von meiner Mutter bekommen hatte, in der Wohnanlage herumgelaufen und habe meine Freunde fotografiert. Auch auf Ausflügen war die Kamera dabei und es sind einige schöne Erinnerungen in Bildform entstanden.

Während meiner Jugendzeit war das Fotografieren nicht im Vordergrund. Da kam eher das Interesse an Technik an erster Stelle. Das Fotografieren hat erst wieder angefangen, als ich selber Kinder hatte. Da allerdings erstmal mit einfachen kompakten Digitalkameras. Irgendwann entschied ich mich, doch etwas „Besseres“ haben zu wollen und legte mir damals eine Bridgekamera zu. Diese hat mich für etwa 3 Jahre begleitet, bis sie das Zeitliche gesegnet hat. Dann gab es wieder eine Pause, bis mich der dringende Wunsch überkam, wieder und noch tiefer in die Fotografie einzutauchen. Das war 2016. Seit dieser Zeit habe ich meine Kamera (digitale Spiegelreflex), die ich mir Anfang 2016 zugelegt hatte, immer dabei. Im Laufe der Zeit kamen ein paar Objektive dazu und seit Sommer 2021 noch eine weitere Kamera (…).

Überwiegend fotografiere ich Natur und Landschaften, aber auch für Portraits und Veranstaltungen bin ich zu begeistern.

Es bereitet mir Freude, die schönen und stillen Momente zu dokumentieren und dann zu verbreiten.

Coaching

Etwas, das mir am Herzen liegt, auch wenn es hier etwas fachfremd ist, ist das Coaching. Ich habe über 20 Jahre Erfahrung mit Menschen. Davon 10 Jahre Ausbildung im Bereich Coaching.

Als CiP Life and System Coach® Master und Assistent, habe ich eine 5 jährige Ausbildung als Coach genossen und weitere 5 Jahre als Assistent der Ausbildungsleitung eine Ausbildungsgruppe begleitet.

Ich danke Yaya Bela Roth und Siddhant Brandschert von www.roots-wings.de und allen Assistenten und Teilnehmern für die wundervolle und lehrreiche Zeit.

Worum es mir geht, ist Wachstum, Sein, Bewusstheit, Liebe, Integrität.

Wir sind mehr als unser Ego. Wir sind mehr als die Funktion, für die wir uns entschieden haben, sie auszufüllen.

Sobald etwas an meinem Ego kratzt, habe ich die Chance herauszufinden, wo es ist und somit auch die Chance herauszufinden, wo der Teil von mir ist, der nicht Ego ist.

Musik

Hier findest Du einen Link zur Youtube-Seite von Dominik Abele. Dort sind immer wieder schöne, selbstkomponierte Musikstücke zu finden.